Mittwoch, 19. Juni 2013

Logan's Run: Kultklassiker wird von BioShock - Erfinder neu geschrieben

Manche geplanten Produktionen kommen und gehen. Dazu gehört auch das Remake von Logan's Run - hierzulande besser bekannt als Die Flucht ins 23. Jahrhundert aus den 70er Jahren. Doch diesmal soll es einen großen Schritt voraus gehen - denn ein erstklassiges Drehbuch soll die Flucht der Regisseure verhindern. Nachdem erst Nicolas Winding Refn und später Bryan Singer den Produzenten eine Absage erteilten, daraufhin der gesetzte Hauptdarsteller Ryan Gosling die fliege machte, soll es nun Ken Levine richten... Ken wer?

Das ist eine berechtigte Frage, denn Ken Levine ist nicht wirklich als Drehbuchautor bekannt. Vielmehr genießt er größtes ansehen in einer ganz anderen  Branche - der Spielindustrie. Er ist derjenige, aus dessen Kopf das erfolgreiche BioShock stammt. Das tiefgründige SciFi-Horror-Spiel besticht durch erstklassige Storyelemente und sorgt für wahres Gänsehautfeeling.

Ich bin äußerst gespannt was unter seiner Feder und der bekannten Story des Originals herauskommt. Der Plot von Die Flucht ins 23. Jahrhundert liest sich wie folgt:

Der Junge Logan (Michael York), beginnt sich zu fragen,  was mit den Menschen in seiner Gesellschaft geschieht, die ihren 30. Geburtstag erreichen. Die seltsame Zeremonie, die zu diesem Anlass vollzogen wird und an der auch Logan bald teilnehmen soll, gibt dem Mann zu denken und als er hinter das Geheimnis seines futuristischen Staates kommt, ist es schon fast zu spät…



Quelle: comingsoon (photo credit: getty image)