Mittwoch, 19. Juni 2013

Star Wars VII: George Lucas hat noch nicht mit J.J. Abrams gesprochen

Es ist eine geteilte Meinung die durch die Fangemeinde ging, als verkündet wurde, dass George Lucas nicht mehr in die folgenden Star Wars Filme involviert sein wird. Viele fanden diese Entscheidung gut, da die neue Triologie I - III nicht das wurde, was sich viele Fans erhofft hatten. 

Doch ist George Lucas - der Erschaffer des Star Wars Universums nicht untrennbar mit eben diesem verbunden? Können weitere Geschichten ohne sein Background Wissen wirklich erzählt werden. Logisch und schlüssig? Das werden wir wohl erst sehen, wenn die erste Arbeit von J.J. Abrams, dem neuen Kapitän des Star Wars Imperiums abgeliefert wurde und Star Wars Episode VII im Kino läuft.

J.J. Abrams hat in seinen ersten Interviews immer wieder beteuert, dass er mit George Lucas in Kontakt stünde und dieser sich bereit erklärt hat bei Fragen beratend zur Seite zu stehen. Das erweckte in mir den Eindruck, das George Lucas zwar das Ruder tatsächlich aus der Hand gegeben hat - aber immer noch für Schlußfolgerungen involviert ist. In einem kürzlich geführten Interview verneinte George Lucas allerdings, dass er bis zum jetzigen Zeitpunkt jemals mit J.J. Abrams gesprochen habe. Zwar werde er gerne seine Hilfe anbieten - wenn Sie denn gebraucht würde - aber anscheinend läuft alles zur vollen Zufriedenheit von Kathleen Kennedy, der neuen Chefin von Lucasfilms.



Quelle: comingsoon