Mittwoch, 8. Mai 2013

Dungeons & Dragons: Warner Bros. plant Reboot

Das Kult-Rollenspiel Dungeons & Dragons von Gary Gygax und Dave Arneson ist heutzutage selbst für nicht-Fantasy-Fans ein Begriff. Wohlbemerkt als Rollenspiel und Inbegriff für das Genre Fantasy - nicht zu verwechseln mit der katastrophalen Verfilmung aus dem Jahr 2000 von Courtney Solomon mit Jeremy Irons und Justin Whalin in den Hauptrollen.

Dieser Film schaffte es bei einem Budget von 45 Millionen Dollar gerade mal 38 Millionen Dollar wieder einzuspielen. Selbst das Sequel von 2005, Dungeons & Dragons: Wrath of the Dragon God folgte als direct-to-DVD Produktion in die Regale und schaffte es nicht auf die große Leinwand.

Vielleicht hat der große Erfolg von Der Hobbit Warner Bros. dazu ermutigt es nochmal mit dem Franchise zu probieren. Wir wissen es nicht - jedenfalls haben Sie David Leslie Johnson damit beauftragt einen ersten Entwurf zu verfassen. David Leslie Johnson!

Ganz ehrlich? Da fasse ich mir gerade an den Kopf. Dungeons & Dragons hat soviel Potenzial ein richtiger Fantasy Blockbuster zu werden und man beauftragt den Autor von Zorn der Titanen? Wenn das mal gut geht! Wahrscheinlicher ist es, dass wieder ein paar Warner Dollar in den Wind geschossen werden.



Quelle: comingsoon